Typischerweise werden wir gerufen, wenn ein System schlecht performt. Gerne schauen wir uns das an und finden in 99% der Fälle auch das Problem. Aber wichtig ist es dabei zu wissen, wie die Server unter Alltagsbedingungen laufen. Wo liegt die Baseline? So ist es leichter möglich, eine nachhaltige Lösung zu finden.

Monitoren Sie alle Ressourcen! Welche Ressourcen werden tatsächlich verbraucht?
Nehmen Sie die Anforderungen Ihrer Software-Anbieter nicht für gegeben!
Es kann, aber es muss keine teure Monitoring-Software eines Drittanbieters sein.
Arbeiten Sie mit Windows Perfmon und lassen Sie es 24/7 laufen um die wichtigsten Performancemetriken zu kennen. Wenn Sie damit erst beginnen, wenn Probleme spürbar werden, ist es oft schon zu spät.

Klingt das zu mühsam? Wir nehmen Ihnen die Last gerne ab!